Sie befinden sich hier

Inhalt

Gesundheitstag Netzwerk Neckarstadt

„Gesund älter werden in der Neckarstadt“ – dafür steht das Netzwerk Neckarstadt. Einmal pro Jahr organisiert das Netzwerk eine große Veranstaltung für die Bewohner der Neckarstadt, bei der Spaß und Freude, das Miteinander und vor allem die Begegnung im Mittelpunkt stehen. 2017 fand diese Veranstaltung im Rahmen der Mannheimer Gesundheitstage am 11. Oktober im Bürgerhaus Neckarstadt statt. Mit mehr als 200 Besuchern stieß der erste Gesundheitstag des Netzwerks Neckarstadt auf großes Interesse. Die Band Faltenrock eröffnete die Veranstaltung und rockte den Saal.

Wie gut das Netzwerk in der Neckarstadt funktioniert, zeigte das vielfältige Programm:
Eröffnet wurde der Tag mit einem herzerfrischenden Auftritt der Kinder aus dem Treffpunkt Kindergarten Neckarstadt-Ost. Aber auch „Zumba im Sitzen“ mit Andreas Presuhn kam hervorragend an. Die Menschen im Bürgerhaus nutzten diese Gelegenheit zur Bewegung und machten gleich zwei Zugaben notwendig. Weiter gab es Sitzfußball und eine Umfrage zum Stadtteil, um Ideen für eine seniorengerechte Neckarstadt zu sammeln. Besonders beeindruckte auch eine Foto-Ausstellung zum Thema „Alt sein ist das Neue“. An den Messeständen konnten sich die Bürger über das vielfältige Angebot in der Neckarstadt informieren. Umrahmt wurde das Programm von der Band „Faltenrock“.

Gesundheitstag Netzwerk Neckarstadt
Theresia Jerger (SKD) und Andreas Presuhn (ZUMBA Gold Trainer) am Stand der Altenpflegeheime Mannheim

Das „Netzwerk Neckarstadt“ hat sich 2015 aus zwei Senioren-Beratungsstellen gebildet, die in der Neckarstadt (Ost und West) ansässig sind. Ebenfalls beteiligt sind das Geriatrische Konsil des Universitätsklinikums (Anne Stöhr), ein ambulanter Dienst (Hilfe mit Herz) und das Ida-Scipio-Heim (Petra Anton).

Kontextspalte